© OVK 2021
Made with MAGIX
zum Start zum Start
Exkursionen 2021
Rückblick auf frühere Exkursionen
Datum A nlass
Sams tag 01. Mai 20 21
VVN / L TV Seeländer Frühjahrs Exkursion. Wir beobachten die Störche auf ihren Nestern. Bes ammlung 18:00 Uhr beim Schulhaus / Merzweckgebäude in Gros saf foltern. Abfahrt mit Privat PW in Kerzers um 17:15 Uhr beim OS Sc hulhaus
Sams tag 08. Mai 20 21
Begehung W a ldrevier Arne T reffpunkt bei der W aldhütte Kerzers 9:30Uhr . Ab 12 U hr bräteln bei der Waldhütte
Freita g 21. Mai 202 1
W ir hören die Nachtiga ll... Rundgang mit Paul, T ref fpunkt 19.00Uhr beim Parkplatz Papiliorama
Sonn tag 30. Mai 202 1
Lukas Arn führt uns durchs W engimoos T reffpunkt: 7.15 Uhr vis-a-vis Altersheim Kerzers
Freita g 9  J uli 20 21
Paul Mosiman n führt uns durchs Fan el T ref fpunkt: 17.30 Uhr vis -a-vis Altersheim Kerz ers
Sams tag 2. Oktober 2 021
Exkursion Col de J ama n VD Fahrt mit Kleinb us, Besic htigung Beringungss tation . Führung Nicola s Guillod
Freita g 5 . Nov. 202 1
V ogelschutzhöck mit Imbiss
2021 9. Juli Abendexkursion zum Fanelturm im La Sauge
Beim Ala Haus treffen wir auf Paul Mosimann, ein fundierter Kenner vom Naturschutzgbiet La Sauge. Über den alten Eisenbahndamm machen wir uns auf Richtung Fanelturm. Bei einem ersten Ausguck durch die Hecke auf die „Söilibucht“ beobachten wir eine rastende Gruppe Graugänse. Sinnigerweise schleicht sich ein Fuchs über die ebene Fläche, die Gänse lassen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen. Nur dank Insiderwissen von Paul liess sich eine Zaunechse beim Sonnen aufspüren. Angekommen beim Turm begegnen wir auch Carl‘Antonio Balzari, Biologe und Co-Leiter des Naturzentrums La Sauge. Oben vom Turm aus blicken wir auf die Lagune mit den künstlichen Brutinseln. Nebst Fluss- seeschwalben und Lachmöven beobachteten wir die seltene Schwarzkopfmöve. Wir erfahren, dass auf die jungen Möven auch Gefahr von unten lauert. Begeben sie sich bei den ersten Flug- versuchen ungeschickt aufs Wasser schnappt plötzlich ein Wels zu. Die dringen in der warmen Jahreszeit ebenfall in die Lagune vor. Aussergewöhnlich! Von den Reiherarten sahen wir Grau-, Silber-, Purpur- und Kuhreiher sowie den Rallenreiher. Auch die obligaten Wildschweine liessen sich von weitem blicken. Die Bartmeise haben wir zwar gehört, aber kaum gesehen.
2021 30. Mai Wengimoos
Lukas Arn ist ein Kenner vom Wengimoss, liegt es doch unweit von seinem Wohnort. Dank ihm konnten wir an diesem sonnigen Sonntagmorgen einige Highlights erleben. Als erstes schon mal einige Störche die in elegantem Segelflug ihre tägliche Futterstelle aufsuchten. Nicht gerade alltäglich konnnten wir über längere Zeit bis 3 Neuntöterpärchen beobachten auf ihrem Sitz mit abwechselndem Beuteflug. Anschliessend, vom richtigen Standort aus war es möglich, mit dem Spektiv direkt in einen Schwarzmilanhorst mit dem brütenden Weibchen hineinzublicken.
Beim Kaffeehalt auf dem Rückweg war noch- mals Gelegenheit die Störche in Gross- affoltern auf ihrem Horst zu beobachten, diesmal bei schönem Wetter.
Am Samstag 1. Mai lud der VVN zu einem Rundgang durch das Dorfzentrum Grossaffoltern ein. Fünf Mitglieder vom OV Kerzers nahmen daran teil. N. Marti der Gemeindepräsident begrüsste die Runde und erklärte kurz den Werdegang der Weisstorchkolonie in Grossaffoltern. Vor ca. 50 Jahren startete sein Vater Peter Marti den Versuch, drei Jungstörchen aus Altreu im Ort sesshaft zu machen. Während dreier Jahren wurden den jungen Störchen gehackte Fische verfüttert und sie wurden am Wegflug gehindert. Lukas Arn vermittelte uns auf dem Rundgang im Dauerregen viele interessante Details. Durch sein Spektiv konnten wir die Ringnummer am Storchenbein auf eine Distanz von 200m
2021 1. Mai Weissstörche in Grossaffoltern
Wo ist der Storch ?
problemlos ablesen. Die Störche suchen nach dem Winterquartier immer wieder neue Reviere auf.Avanches, Altreu, Elsass, und die Rheinebene in Süddeutschland sind die häufigsten Herkunftsorte.
2012 10. - 11. Mai Kanton Tessin Besuch auf dem Aspihof in der Magadinoebene. Hier befindet sich die grösste Mehlschwalbenkolonie der Schweiz.
Diashow Diashow
2011 21. - 22. Mai Freiburg i.B. Ausflug auf den Kaiserstuhl im Südschwarzwald, ein auch landschaftlich einmaliges Gebiet. Der Wiedehopf war nicht nur zu hören sondern auch über längere Zeit zu beobachten. 2010 8. - 9. Mai Elsass Reise auf den Bollenberg bei Rouffenach im Elsass Das Naturschutzgebiet Bollenberg liegt auf einem Hügelrücken im Regenschatten der Vogesen und ist umgeben von Reben. Auf dem ausgedehnten trockenen Kalkmagerrasen gedeiht eine artenreiche, mediterran geprägte Flora und Fauna - ein Brutgebiet besonderer Art.
Diashow Diashow zurück Diashow Diashow zurück
2015 16. - 17. Mai Kanton Genf Eindrückliche Exkursion in ein für uns bisher unbekanntes Gebiet mit wertvollen Naturräumen von nationaler Bedeutung. Die Vogelwelt präsentierte sich überraschend vielfälltig.
Diashow Diashow
2016 7. - 8. Mai Gurnigelgebiet Einmal mehr eine gelungene 2-tägige Exkursion mit Livio Rey die alle Beteiligten begeisterte. Wir hatten tolles Wetter, eine gute Unterkunft und die Sichtungen erfüllten unsere Erwartungen voll und ganz.
Fotos & Bericht Fotos & Bericht Bericht u. Fotos Bericht Bericht u. Fotos Bericht
2013 26. / 27. Mai: Klettgau - Klingnauer Stausee - Rupperswil 20. Mai: Auenlandschaft am Neuenburgersee 12. Mai: Krümmi - Renaturierung “Hinterem Horn”
2014 23. Februar Niederriedsee Auf der Suche nach dem Wanderfalken in die Witteberg Au entlang der Aare. Die Tour wurde geleitet von Eva Schenker, Catherine Gartmann und Daniel Maeder
Unter kundiger Führung von Nicolas Guillod besuchten wir das von der Vogelwarte Sempach betreute Kiebitz-Brutgebiet im Wauwilermoos. Hier befindet sich die grösste Kiebitzpopulation der Schweiz.
2019 25. Mai Wauwilermoos und Baldeggersee
Vater Storch geht beim Nachbarnest immer wieder mal ein Holzstücklein stibitzen.
Wer nachher noch mochte, liess den wunderschönen Abend in der Auberge de la Sauge in angenehmer Ambiente ausklingen.
Für höhere Auflösung auf ein Bild klicken